Mosaik im Foyer der Janosch-Grundschule

Das TEAM SCHULGESTALTUNG (Ansprechpartner Anke Hinrichs) hat das schöne Mosaik im Eingangsbereich unserer Schule wieder ins richtige Licht gerückt. Die Uhr wurde instand gesetzt und eine Beleuchtung eingerichtet. Zusätzlich ist rechts neben dem Mosaik eine Tafel mit Informationen über den Künstler Georg Schmidt-Westerstede und dieses Werk angebracht. Susann Hylla, Tochter des Künstlers, Schulleiterin Barbara Thaler-Ludewigs, Bürgermeister Hans-Otto Uhlken, Anke Hinrichs und Kinder der Klasse 1a trafen sich Anfang Dezember 2010, um das Werk zu bewundern.

Hierüber wurde auch in der NWZ am 4.12 2010 berichtet. (Den Artikel können Sie hier lesen.)

Die einzelnen Tierkreiszeichen des Mosaiks können Sie hier sehen.

Informationen zu dem Kunstwerk und dem Künstler:

Der Künstler Georg Schmidt-Westerstede hat das Mosaik aus ca. 30000 kleinen Glassteinen 1964 zusammengesetzt. Es zeigt die 12 Tierkreiszeichen. Der Künstler lebte von 1921 bis 1982. Geboren in Wilhelmshaven ist er in Westerstede aufgewachsen. Aus Verbundenheit zu seinem Heimatort, gab er seinem Namen den Zusatz Westerstede. An vielen Orten gibt es von ihm weitere Glasmosaiken, zum Beispiel in Oldenburg und am Rathaus in Westerstede. Zu seinen Arbeiten gehörten auch Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Reliefs, Skulpturen, Glasfenster und die Außengestaltung von Fabrik- und Lagerhallen. Auch die Außenfassade des Hochregallagers der Firma Steinhoff an der A28 in Westerstede hat er entworfen.